Das erste Mal …

Wir befinden uns auf einem Innenhof in Sichtweite zum Alex. Es ist heiss. Wir sind aufgeregt. Irgendwie kribbelt alles. Wir haben unser erstes Mal.

Zum ersten Mal in fast fünf Jahren Black Sheep Athletics nehmen wir an einem Wettkampf teil. Es ist ein Battle im Team. Zwei Mädels und zwei Kerle, aufgeteilt in 16 Teams, kämpfen an diesem Tag um die WOD UP Krone. Für uns gehen Sophie, Nia, Magnus und Louis an den Start. Nia lebt mittlerweile in Düsseldorf, muss aber nicht lange überlegen unser erkranktes weibliches Teammitglied zu ersetzen, damit unserem ersten Mal auch nichts im Wege steht.

Das WOD UP findet in diesem Jahr im Rahmen der Urban Fit Days statt und besteht aus insgesamt 4 Workouts, die jedes Team bewältigen muss. Um ca. 08.30 findet das Briefing für die Athleten statt in dem dann auch das erste Workout announced wird. „In Teams of 2“ sollen zuerst die Mädels und dann die Jungs ein AMRAP 8 absolvieren, dass aus 30 Double Under und 15 alternating DB Snatches besteht. Ein wirklich schöner Klassiker um den Puls hochzutreiben und das Juni-WOD UP zu beginnen. Wir belegen Platz 12 nach der ersten Runde und sind mehr als zufrieden damit.

In Workout Nummer zwei haben beide Geschlechter jeweils fünf Minuten Zeit einen Complex, bestehend aus einem Clean (Power oder Squat Clean war in dem Fall egal), einer Front Kniebeuge und einem „Shoulder to Overhead“ hinter sich zu bringen. Unsere Gewichtszahlen bewegen sich an diesem Tag zwischen 40 und 95 Kilo. Bei Magnus ist im Nachhinein mehr drin, aber alles in allem war das sehr solide.

Bei WOD Nummer drei mussten wir uns erstmal verdutzt die Augen reiben. Auf dem Board standen einige Hunderter und das Timecap war 20 Minuten. Stabil. Zwei Personen müssen an der Stange hängen während die anderen beiden arbeiten. Wir starten in Heat 2 und Magnus hat soeben begonnen, das Rudergerät zu zerrupfen. Einfach nur abgefahren mit welcher Power der Kerl rudert. Das Ende vom Lied ist, dass wir mit Abstand als erstes Team das Rudergerät verlassen und uns an 100 Box Jumps Over begeben. In 5er Intervallen kämpft sich unser Team danach durch 100 synchronisierte Power Snatches bevor das Workout irgendwo zwischen 40 und 50 KB Cleans mit einem krachenden „TIME“ beendet wird. Stark!

Das letzte Workout ist ein Sprint aus 20 cal. Assault Bike, 20 Thruster und 20 Burpees over bar. Ekelig, aber gut. 🙂

Done.

Wir beenden unser erstes Mal mit dem 11. Platz von 16 gestarteten Teams und sind damit überglücklich. Danke für die super Organisation, danke an die Organisatoren von WOD UP und alle anderen Teams für einen gelungenden Tag.